200926 BernerHerbstsprungmeeting TanjaMuralt26.09.2020 - Zum Saisonabschluss nutzten noch etliche unserer Athletinnen die Gelegenheit, am Berner-Herbstsprungmeeting im Wankdorf nochmals auf die Jagd nach tollen Resultaten zu gehen. Dies gelang dann trotz nass-kaltem Wetter mit beachtlichen Leistungen, doch leider spielte der zu starke Rückenwind oft Spielverderber, so dass die neuen Bestleistungen den Weg in die offizielle Bestenliste nicht finden werden. Tanja Muralt überzeugte sowohl im Weit und im Drei und gewann beide Wettkampfe mit tollen Weiten. Doch in beiden Wettkämpfen unterstützte der Wind eben etwas zu viel.

Link auf die Bildergalerie

 

Mit 11.24m im Dreisprung und 5.22m im Weitsprung setzte Tanja Muralt zum Saisonende nochmals zwei Glanzlichter. Obwohl der Wind bei ihren beiden, weitesten Sprüngen mit +2.6m/s und +3.7m/s unterstützte, darf sich Tanja über zwei äussert gelungene Wettkämpf freuen, denn die äusseren Bedingungen waren bei teilweisem Regen, kühlen Temperaturen von 11C° und unberechenbarem Wind alles andere als einfach.

Océane Köchli fand in beiden Wettbewerben nicht richtig in den Wettkampf und beendete die Dreisprungsaison mit gültiger Windunterstützung von 1.9m/s und einer Weite von 11.07m. Auch dieser Wettkampf hat einmal mehr gezeigt, dass das Potential gross, die Tagesform aber eben auch entscheidend ist. Im Weitsprung war die Spannung dann nicht mehr gross genug und die gesprungenen 4.88m werden kaum in Erinnerung bleiben.

Ihren ersten 11m-Dreisresultat wollte Sabrina Wälti heute springen. Dazu fehlte bei den kühlen Temperaturen aber die nötige Elastizität und damit auch die Schnelligkeit. Mit Absprüngen weit hinter dem Balken in Durchgang 1 bis 5 musste sie auch bis zum letzten Versuch warten, bis die Weite einigermassen OK war. Mit 10.71m bei gültigem Wind sprang sie am Ende bis auf 13cm an ihre Saisonbestleistung heran.

Bei fünf Versuchen deutlich über der 9m-Marke und einer Bestweite von 9.76m ist es nur eine Frage der Zeit, bis Avani Gygax die 10m-Marke knackt. Dass die Schnelligkeit vorhanden ist, hat sie in den Sprinttrainings mehrfach bewiesen. Allerdings konnte sie diese bisher noch nicht in die Horizontalsprunge einbringen. So sind die 9.76m im Drei und die 4.11m im Weit zwar OK, aber eben noch nicht das, was Avani eigenlich springen könnte.

Anna Minger beendete den Weit-Wettkampf mit 4.55m auf dem 7. Rang und lieferte mit vier Sprüngen auf 5.49 und mehr einen äusserst konstanten Wettkampf. Zum Ende der Saison fehlte aber auch bei ihr Spannung und Biss, um einen Sprung in der Region der PB (4.70m) zu zeigen.

Einen tollen Wettkampf lieferten unsere U16-Gils ab. Obwohl die Weiten nicht ganz den Erwartungen entsprechen, zeigten sowohl Lenia Bühler als auch Sari Werlen, welches Potential in ihnen steckt. Hätte Lenia einen ihrer tollen Sprünge vom und nicht hinter dem Balken gesprungen, wären mit Sicherheit ein 5m-Resultat entstanden. Auch für Sari wäre die 5m-Marke zu knacken gewesen. Der optimale Sprung gelang aber auch ihr noch nicht und so freuen wir uns umso mehr auf die Wettkämpfe in der Halle und während der nächsten Saison.

Ein grosser Dank geht auch an die Wettkampforganisation, welche den Wettkampf bei garstingen Bedingungen perfekt durchgeführt hat. Merci Hans Reber (Schiedsrichter), Mischa Kraus, Robert und Roshni Rubi sowie David Spichiger (Kampfrichter/Helfer)! 

 

Übersicht der Resultate 

Dreisprung Frauen      
1. Tanja Muralt TVL WOM 11.24m (+2.6)
2. Océane Köchli TVL U18 11.07m (+1.9)
3. Sabrina Wälti TVL WOM 10.71m (+1.4)
4. Avani Gygax TVL U20 9.76m (+2.6)
         
Weitsprung Frauen      
1. Tanja Muralt TVL WOM 5.22m (+3.7)
2. Océane Köchli TVL U18 4.88m (+3.8)
3. Sari Werlen TVL U16 4.85m (+2.0)
4. Sabrina Wälti TVL WOM 4.77m (+2.5)
5. Lynn Lehmann LV Thun U16 4.72m (+2.0)
6. Lenia Bühler TVL U16 4.65m (+2.7)
7. Anna Minger TVL U18 4.55m (+4.1)
8. Avani Gygax TVL U20 4.11m (+2.2)
         

 

Bildergalerie des Berner Herbstsprungmeetings 2020